Aus 180 Olivenbäumen werden etwa 1700 kg Oliven geerntet. Aus diesen 1700 kg Oliven, für deren Ernte vier Arbeiter drei Tage lang arbeiten, werden pro Tag rund 130 Kilo Öl gepresst. Das ist unsere Frühabfüllung 2017 -389 Liter Olivenöl.
Man muss diesen Arbeitsaufwand berücksichtigen, um sich eine Vorstellung von der Selbstausbeutung der Produzenten zu machen. Unabhängig vom Jahrgangserfolg wird zusammen mit unseren Helfern geerntet, müssen jährlich die Bäume beschnitten und die Haine gepflegt werden.
Wichtige Helfer dabei sind die Pferde, die uns u.a. beim Transport auf unwegsamen Pfaden helfen, die Schafe, die unsere Grundstücke düngen und die Vögel, die unsere Olivenhaine immer jung halten.
In Ländern wie Spanien, Portugal und den USA werden dagegen in agrarindustriellen Großanlagen, auf denen 700 oder mehr Bäume pro Morgen Land (=ein Viertelhektar) in Reihen gepflanzt sind, die Plantagen mit Erntemaschinen („over-the-row-harvesters“) abgeerntet.

vgl. Tom Mueller: Extra Vergine. Die erhabene und skandalöse Welt des Olivenöls. München, Redline Verlag, 2012.
Die englische Original-Ausgabe: Extra Virginity ... – New York 2012 – enthält instruktive Fotos von dieser Anbauweise!

consumptori benevolenti:
Verantwortungsvoll geerntetes und verarbeitetes Olivenöl ist mehr als seinen Preis wert!
.